Datenschutzhinweise


Informationspflicht der Betroffenenrechte
nach Art. 13 und 14 der EU DSGVO.

Für Patientinnen und Patienten


Mit den folgenden Informationen möchten wir Ihnen einen Überblick über die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten durch uns und ihre Rechte aus dem Datenschutzrecht geben. Sie erhalten diese Informationen, weil Sie Teilnehmer eines Versorgungsprogrammes der FPZ GmbH sind.

Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich
und an wen kann ich mich wenden?


Zu Fragen zum Datenschutz wenden sie sich bitte an:

FPZ Data Protection GmbH
Dr. rer. soc. Frank Schifferdecker-Hoch
Geschäftsführer / Datenschutzbeauftragter
Gustav-Heinemann-Ufer 88a, 50968 Köln
Telefon: 0221-995300
E-Mail: info@dr-datenschutz.online


Welche Quellen und Daten nutzen wir?


Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir im Rahmen unserer ärztlichen bzw. therapeutischen Tätigkeit erfasst haben. Relevante personenbezogene Daten sind Ihre Personalien (Name, Adresse und andere Kontaktdaten, Geburtstag und Ort sowie Staatsangehörigkeit), sowie medizinische Daten (Diagnosen, bisher durchgeführte Behandlungen, Angaben zu Schmerzen), Messungen an speziellen Therapiegeräten (Kraft, Beweglichkeit), Fragen zum Allgemeinbefinden wie Lebensqualität und Wohlbefinden.


Wofür verarbeiten wir Ihre Daten (Zweck der Verarbeitung) und auf welcher Rechtsgrundlage?


Wir verarbeiten ihre personenbezogenen Daten im Einklang mit den Bestimmungen der EU Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSGneu).
1. zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten (Art. 6 Abs. 1 b DSGVO)
Die Verarbeitung von Daten erfolgt zur Diagnostik und Therapie in einem medizinischen Behandlungsprogramm. Die Zwecke der Datenverarbeitung richten sich im wesentlichen nach den Vorgaben durch die Krankenkassen bzw. Krankenversicherungen.
2. aufgrund Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 a DSGVO)
Soweit Sie uns eine Einwilligung (eine sog. Teilnahmeerklärung) von personenbezogenen Daten erteilt haben, ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung gegeben.


Wer bekommt meine Daten?


Es bekommen innerhalb der Praxis nur diejenigen Personen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung der vertraglichen Verpflichtungen brauchen. Auch von uns eingesetzte Dienstleister bzw. Vertragspartner und ärztliche Kooperationspartner können zu diesem Zwecke Daten erhalten. Zu diesen Unternehmen gehören andere Haus- oder Facharztpraxen, Reha-Einrichtungen, die Abrechnungsstelle, das Rechenzentrum, die FPZ Managementgesellschaft.
Im Hinblick auf die Datenweitergabe an Empfänger ausserhalb unserer Praxis ist zunächst zu beachten, dass wir als medizinische Praxis zur Verschwiegenheit über alle patientenbezogenen Informationen verpflichtet sind, von denen wir Kenntnis erlangen.


Werden Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt?


Eine Datenübermittlung an Stellen in Staaten ausserhalb von der Europäischen Union findet nicht statt.


Wie lange werden meine Daten gespeichert?


Wir verarbeiten und speichern ihre personenbezogenen Daten solange dies für die Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten erforderlich ist.
Für folgende-befristete-Weiterverarbeitung ist es erforderlich, dass wir ihre Daten ggf. länger speichern müssen:
> Erfüllung von handels- und steuerrechtlichen Aufbewahrungspflichten, die sich ergeben können aus: Handelsgesetzbuch (HGB), Abgabenordnung (AO).
> Einhaltung medizinischer Aufbewahrungspflichten (mindestens 10, längstens 30 Jahre)


Welche Datenschutzrechte habe ich?


Jede betroffene Person hat das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO, das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Artikel 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Artikel 18 DSGVO, das Recht auf Widerspruch nach Art. 21 DSGVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Artikel 20 DSGVO. Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 der BDSG.
Eine bereits erteile Einwilligung in die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten können Sie jederzeit uns gegenüber widerrufen. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungen, die vor dem 25.Mai 2018- dem Inkrafttreten der DSGVO uns gegenüber erteilt worden sind. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt.
Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen.


Gibt es eine automatisierte Entscheidungsfindung oder findet ein Profiling statt?


Für die Untersuchung und Behandlung setzen wir grundsätzlich keine vollautomatisierte Entscheidungsfindung oder ein Profiling ein. Sollten Sie an einem speziellen Therapieprogramm, der sog. FPZ Therapie teilnehmen, werden mittels apparativer Trainingsgeräte Kraft und Beweglichkeitsdaten von Ihnen erfasst. Diese Daten werden anschließend in ein Softwareprogramm eingeben, um das muskuläre Profil ihrer Wirbelsäule bestimmen zu können. Dieses wird benötigt, um das muskuläre Aufbauprogramm ganz auf ihre individuelle medizinische Situation anzupassen.


Welche Datenschutzaufsicht ist für mich zuständig?


Sie haben jederzeit das Recht, sich bei der für Sie zuständigen Datenschutzbehörde zu beschweren (Art. 77 DSGVO). Es ist für Sie immer die Datenschutzaufsicht zuständig, in dessen Bundesland Sie wohnen.

Baden Württemberg
Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg
Dr. Stefan Brink
Telefon: 07 11/61 5541-0, Telefax: 07 11/61 55 41-15
E-Mail: poststelle@lfdi.bwl.de

Bayern
Der Bayerische Landesbeauftragte für den Datenschutz
Dr. Thomas Petri
Telefon: 089/21 26 72-0, Telefax: 089/21 2672-50
E-Mail: poststelle@datenschutz-bayern.de

Berlin
Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Maja Smoltczyk
Telefon: 030/138 89-0, Telefax: 030/215 50 50
E-Mail: mailbox@datenschutz-berlin.de

Brandenburg
Die Landesbeauftragte für den Datenschutz und für das Recht auf Akteneinsicht Brandenburg Dagmar Hartge
Telefon: 03 32 03/356-0, Telefax: 03 32 03/356-49
E-Mail: poststelle@lda.brandenburg.de

Bremen
Die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
der Freien Hansestadt Bremen
Dr. Imke Sommer
Telefon: 04 21/361-2010, Telefax: 04 21/496-18495
E-Mail: office@datenschutz.bremen.de

Hamburg
Der Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Prof. Dr. Johannes Caspar
Telefon: 040/428 54-40 40, Telefax: 040/428 54-4000
E-Mail: mailbox@datenschutz.hamburg.de

Hessen
Der Hessische Datenschutzbeauftragte
Prof. Dr. Michael Ronellenfitsch
Telefon: 06 11/140 80, Telefax: 06 11/1408-900
E-Mail: poststelle@datenschutz.hessen.de

Mecklenburg Vorpommern
Der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Mecklenburg-Vorpommern
Heinz Müller
Telefon: 0385/59494-0, Telefax: 0385/59494-58
E-Mail: info@datenschutz-mv.de

Niedersachsen
Die Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen
Barbara Thiel
Telefon: 05 11/120-45 00, Telefax: 05 11/120-45 99
E-Mail: poststelle@lfd.niedersachsen.de

Nordrhein Westfalen
Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen
Helga Block
Telefon: 02 11/384 24-0, Telefax: 02 11/38424-10
E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de

Rheinland-Pfalz
Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz
Prof. Dr. Dieter Kugelmann
Telefon: 061 31/208- 24 49, Telefax: 061 31/208- 24 97
E-Mail: poststelle@datenschutz.rlp.de

Saarland
Unabhängiges Datenschutzzentrum Saarland Landesbeauftragte
für Datenschutz und Informationsfreiheit
Monika Grethel
Telefon: 06 81/947 81-0, Telefax: 06 81/947 81- 29
E-Mail: poststelle@datenschutz.saarland.de

Sachsen
Der Sächsische Datenschutzbeauftragte
Andreas Schurig
Telefon: 03 51/49 3-5401, Telefax: 03 51/49 3-5490
E-Mail: saechsdsb@slt.sachsen.de

Sachsen-Anhalt
Landesbeauftragter für den Datenschutz Sachsen-Anhalt
Dr. Harald von Bose
Telefon: 03 91/818 03-0, Telefax: 03 91/818 03-33
E-Mail: poststelle@lfd.sachsen-anhalt.de

Schleswig-Holstein
Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Hoistein
Marit Hansen
Telefon: 04 31/988-12 00, Telefax: 04 31/988-12 23
E-Mail: mail@datenschutzzentrum.de

Thüringen
Thüringer Landesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit
Dr. Lutz Hasse
Telefon: 03 61/57 311 29 00, Telefax: 03 61/57 311 29 04
E-Mail: poststelle@datenschutz.thueringen.de


Haben Sie Fragen?


Gerne können Sie sich auch unter datenschutz@fpz.de an uns wenden.

FPZ GmbH
Gustav-Heinemann-Ufer 88a
50968 Köln
Tel.: +49 221 99 5300
www.fpz.de